Aktuelles aus der Präventionsarbeit
Gruppenbild: Personen mit Ordnern in der Hand

Präventions-Ordner an die Gemeinden verschickt

Erzbistum Paderborn setzt Initiative fort - Bis November 2015 wurden 8.929 Personen geschult
Paderborn, 15. Februar 2016. Über 1.000 Ordner mit einem Vorwort von Generalvikar Alfons Hardt sind dieser Tage an die Gemeinden, Verbände und Einrichtungen des Erzbistums Paderborn verschickt worden ...
Bild: Dr. Fisch

Flüchtlingsunterkünfte mit höherem Risiko

Dr. Andreas Fisch, Fachmann für Migrationsethik, im Interview zum Schulungsmodul „Prävention in der Flüchtlingsarbeit“ des Erzbistums Paderborn
Paderborn/Dortmund, 7. März 2016. Flüchtlingsunterkünfte tragen ein erhöhtes Risiko, zum Tatort sexueller Gewalt gegen Mädchen und Jungen zu werden...

„Ethische Leitlinien der TelefonSeelsorge in Westfalen“ vorgestellt

Telefonseelsorge ist auf eine tragfähige vertrauensvolle Arbeitsbeziehung zwischen Seelsorger und Ratsuchendem angewiesen. Vor dem Hintergrund der „Ordnung zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt an Minderjährigen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen“ haben die Verantwortlichen in den westfälischen Telefonseelsorge-Stellen ethische Leitlinien für ihre Arbeit formuliert. Diese wurden jetzt an Prälat Thomas Dornseifer, stellvertretender Generalvikar und Leiter der Hauptabteilung Pastorale Dienste im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn, überreicht.

Hauptamtliche Seelsorger im Dekanat Höxter geschult im Bereich der Prävention von sexualisierter Gewalt und Kindeswohlgefährdung

Höxter, 30. Oktober 2014. Das Dekanat Höxter hat jetzt die in der Seelsorge tätigen Priester, Diakone und Gemeindereferenten hinsichtlich einer wachen und sensiblen Wahrnehmung von sexualisierter Gewalt und einer möglichen Kindeswohlgefährdung geschult. Ziel der Schulung war es, die Teilnehmer für die Thematik zu sensibilisieren, mögliche Signale und Anzeichen bei Betroffenen wahrzunehmen und Handlungssicherheit zu vermitteln.

Augen auf! Hinsehen und Schützen

Das neue „Ambulante Zentrum Albertus Magnus“ (AZAM) bot den Rahmen für die Präventionsschulung „Sexuelle Gewalt“ im Dekanat Siegen. Daran nahmen...
Bild: Gruppe der Schulungsteilnehmer

Prävention im Erzbistum Paderborn zieht weitere Kreise

Paderborn, 26. Februar 2016. „Augen auf! – Hinsehen und schützen“ – unter diesem Leitwort stehen die Maßnahmen zur Prävention von sexualisierter Gewalt im Erzbistum Paderborn...

Schützenjugend beschließt Schutzkonzept

Paderborn/Verl, 17. März 2016. Der Diözesanjungschützenrat des Bund der St. Sebastianus Schützenjugend (BdSJ) im Erzbistum Paderborn hat in Verl-Sürenheide getagt...

Mitarbeiter des St.-Ursula-Gymnasiums in Attendorn in Präventionsarbeit geschult

Im St.-Ursula-Gymnasium in Attendorn fand die zweite Pilotschulung des Erzbistums für das Lehrerkollegium und alle Angestellten der Schule in kirchlicher Trägerschaft statt.

Präventionsschulung im Dekanat Dortmund

„Augen auf, hinsehen und schützen – Prävention von sexualisierter Gewalt“ hieß die Überschrift des zweitägigen Seminars im Katholischen Centrum zu dem sich am Dienstag und Mittwoch über 70 Priester und Gemeindereferentinnen und –referenten sowie weitere Hauptamtliche der Katholischen Kirche im Dekanat Dortmund trafen.
Gruppenbild

22 neue Präventionsfachkräfte

Große Resonanz auf Präventions-Angebot des Erzbistums Paderborn
Paderborn, 28. November 2016. „Wir freuen uns sehr über die große Resonanz aus allen Bereichen des Erzbistums“, betonte Karl-Heinz Stahl...
Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4