Aktuelles aus der Präventionsarbeit

Sensibel werden und Achtsamkeit entwickeln

Präventionsschulung für pastorale Mitarbeiter im Dekanat Hochsauerland- Mitte

Meschede/Bad Fredeburg. Zu einer Präventionsschulung nach der „Ordnung zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt an Minderjährigen und schutz- und hilfebedürftigen Erwachsenen für die Erzdiözese Paderborn (Präventionsordnung – PrävO)“trafen sich jetzt die Mitglieder der Dekanatspastoralkonferenz Hochsauerland- Mitte im Bad Fredeburger Pfarrheim.

Mit anregenden Impulsen und in intensiven Gesprächen führten die beiden Referenten Hiltrud Steinhofer- Haurand und Stefan Wehrmann durch die zweitägige Schulung. Dabei ermutigten sie die mehr als 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, eine verstärkte Achtsamkeit im Umgang mit jungen und schutzbedürftigen Menschen zu entwickeln und allen Formen sexualisierter Gewalt entgegenzutreten.

Besonderes Augenmerk lag darauf, sensibel zu werden für Grenzverletzungen sowie möglichen sexuellen Missbrauch zu erkennen und, wenn notwendig, die richtigen Schritte einzuleiten.
Eine solche Schulung für hauptberufliche kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie weitere (Schulungs-)Maßnahmen zur Prävention sind ein fester Bestandteil des Qualitätsmanagements kirchlicher Rechtsträger.

Foto: Die Referenten im Gespräch mit den pastoralen Mitarbeitern; Foto: Theo Richter für Dekanat